Systems of Movement

70,00 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Beschreibung

Länge: 16 m

Höhe: 29,7 cm

Cover: Buchleinen mit eingebetteten Magneten

Sprache: Englisch

Limitierte Auflage von 30 Stück

 

Alle Bücher werden auf Bestellung gefertigt. Die Produktionsdauer kann vor dem Versand bis zu zwei Tage betragen

Choreographien auf Papier – Phantasie, die tanzt.

 

In Systems of Movement werden wir von der Künstlerin und Tänzerin Lisa Homburger eingeladen, Tanz als Gedankenspiel zu entdecken. Man stelle sich seinen eigenen Körper als tanzenden Körper vor, der (un)mögliche Bewegungen ausführt.

Über 16 Meter folgen wir grafisch notierten Choreographien, die uns auf ihre jeweils ganz eigene Art ermutigen zu spielen, zu riskieren oder zu träumen.

Wenn Bewegungen auf Papier erlebt werden, wird der als gegeben angesehene Faktor des sich im Raum bewegenden Körpers entfernt und wir werden ermutigt neue Herangehensweisen zu finden. Grafische Tanznotation als Versuch, den Status des Einzelnen, des Choreographen, zu reduzieren und die Machtverhältnisse zu verändern, nämlich zu teilen mit der Gemeinschaft – mit uns als Leser. Eine Mannigfaltigkeit. Ein endloser Austausch zwischen den Notationen und der eigenen Vorstellungskraft. Diese Buchrolle ist ein Aufruf an die Grenzenlosigkeit der Phantasie, in der es kein „falsch“ gibt. Der Akt des Denkens als der Akt des Tuns. Oder in den Worten von Yvonne Rainer: „The mind is a muscle.“

Lisa Homburger hat als freischaffende Künstlerin im Tanz- und Performance Bereich unter anderem mit Rimini Protokoll, Franco B, Boyle & Shaw und Ant Hampton gearbeitet und studiert. Zuletzt hat sie Projekte in Deutschland, Island und der Schweiz realisiert.
> Zu Lisas Website

Zusätzliche Information

Farbe

grau/beige, blau, grün